Goldhandel



Privater , privat

 

Sie interessieren sich für als Geldanlage?

Dann möchten wir Sie hier darüber informieren, warum Gold eine werthaltige Geldanlage ist, die sich als Investition mittel- und langfristig immer lohnt.

 

Gold hat als Edelmetall für die Schmuckindustrie, die Industrie und den Anlagemarkt im Finanzsektor eine große Bedeutung. Aus der geschichtlichen Entwickung heraus, haben die Menschen für Gold als seltenem Edelmetall eine große Sympathie. Gold ist auch ein traditionell eingesetztes Material, um Werte zu untermauern, wie z.B. in früherer Zeit ganze Geldwährungen mit Goldreserven hinterlegt waren. Die Entkoppelung der Geldwährungen vom Gold erfolgte erst im 20. Jahrhundert.

Zur Zeit werden jährlich ca. 2.500 Tonnen Gold gefördert, der internationale Bedarf liegt bei ca. 3.500 Tonnen. Hauptabnehmer ist die Schmuckindustrie mit ca. 70 %, gefolgt von der Finanzanlagebranche mit ca. 18 % und der Industrie als Abnehmer von ca. 12 %. Gold wird physisch nicht an der Börse gehandelt, so gesehen handelt es sich um ein Produkt des sogenannten „grauen Marktes„. Allerdings gibt es ein sogenanntes Fixing, bei dem täglich die größten Goldhändler einen Durchschnittspreis ermitteln, dieser kann aber von Land zu Land leicht schwanken.

Gold ist ein sogenannter Sachwert, der gegen jede Währung weltweit eintauschbar ist. Da es ein knappes Gut ist, das heißt, die Nachfrage ist permanent größer als das Angebot, wird der Goldpreis nie ins Bodenlose fallen können, wie es jeder Geldwert kann. Die hohen Kursschwankungen für Wertpapiere, die beispielsweise im laufenden Jahr zu hohen Kurseinbrüchen führen, oder andererseits inflationäre Entwicklungen bei Geldwährungen spielen bei Ihrer Geldanlage in Gold keine Rolle. Als Investition in Ihrer Anlagestruktur ist Gold ein gutes Gegengewicht gegen diese vorgenannten unerwünschten Wertschwankungen bei den Geldwerten in Ihrem Portefeuille.

Es ist empfehlenswert, dass Sie Gold immer in physischer Form kaufen und ein eigenes Depot bei einer Bank unterhalten. Die ebenfalls angebotenen Goldfonds, die sicherlich als Wertpapier interessant sein können, haben den Nachteil, dass bei einem solchen Fonds das Gold in die Bilanz der Bank gebucht wird. Geht nun eine solche Bank konkurs, dann verfügen Sie nur noch über eine uneinbringliche Forderung. Liegt hingegen das Gold in Ihrem persönlichen Bankschliessfach, dann können Sie auch im Falle eines Bankenkonkurses an Ihr Gold und es schlicht entnehmen.

Goldanlagen sind und bleiben eine der konservativen und langfristig werthaltigen Sachwertanlagen, bei der eine Investition immer Ihre anderen Geldanlagen absichert und gleichzeitig über den Goldmarkt und die steigende Nachfrage eine sehr gute Renditechance für den Verkaufsfall besteht.