Goldmünzen als Anlage



Anlage mit der Goldmünze

Gold ist nach wie vor wertvoll und gerade heute ist es wertvoller denn je. Die Preise steigen weiter stetig und viele Gründe sprechen dafür in dieses Metall mit dem verzaubernden Reiz zu investieren und seine Anlage in vorzunehmen.

 

Gerade in Zeiten in denen viele wirtschaftliche Bedrohungen lauern, sollte ein Anleger in Dinge investieren, die physisch von bleibendem Wert sind. Eine Goldmünze kann man real betrachten und diese haben nicht nur den Wert des Material zu bieten, sondern es sind teilweise numismatische Einzelstücke, die auch einen ideellen Wert symbolisieren. Auch die Seltenheit und die Auflage der Prägung entscheiden über den Wert bei Goldmünzen. Natürlich steht das Material und die Reinheit im Vordergrund, aber auch der Aspekt der Seltenheit stellt einen sehr wichtigen Punkt bei einer solchen Anlage dar.

Bei einer ausgewogenen Anlagestrategie empfehlen Fachleute mindestens 10 – 20 % der Ersparnisse in physisches anzulegen. Das ist letztendlich aber eine individuelle Entscheidung, denn physisches lässt sich zu jedem Augenblick betrachten und Goldmünzen verfügen über einen besonderen Charme. Es sind teilweise kleine Kunstwerke, die hier der Anleger direkt bei sich zu Hause aufbewahren kann. Viele Anlageberater schwören auf die Kraft des Goldes und der Münzen, denn diese Sachwerte sind ein wirksamer und aktiver Schutz gegen Inflation. Nehmen wir in der Betrachtung das Beispiel einer Goldmünze im Verhältnis zum 100 Mark Schein. Betrachten wir dann das Ergebnis der Inflationswirkung eines 100 Mark Scheines im Jahr 1970 und den gleichen Wert einer Goldmünze, dann sehen wir als Ergebnis 100 Mark gibt es heute gar nicht mehr und die Goldmünze ist bei weitem wertvoller geworden. Die Preise für Gold sind gestiegen und hätte man theoretisch auch noch eine Münze in kleiner Auflage, dann wäre der Wertzuwachs noch größer.

Die Praxis zeigt heute, dass Anleger die Goldmünzen kaufen, auch auf den Gesichtspunkt des Sammlerwertes achten. Bekannte Goldmünzen kommen aus Kanada, Südafrika, Österreich, Mexiko und Australien. Zudem bieten sich für jedes Budget interessante Werte der Größen, die in Unzen Feingold eingeteilt sind. Ältere Münzen erweisen sich beim Kauf als teilweise sehr teuer, wegen ihrer Seltenheit und dem damit verbundenen numismatischen Wert. Wer also mit einer aktuellen Anlage liebäugelt sollte sich entscheiden und dementsprechend neue Münzen kaufen. Eine Ausnahme dabei sind Münzen aus Südafrika, die bei Neuauflage teurer sind wie alte Bestandsmünzen. So ergibt sich eine Tendenz zu einer interessanten Auflage, denn nicht nur der Wert des Metall ist bei Goldmünzen als Anlage gefragt, sondern auch eine gewisse Fachkenntnis der verschiedenen Auflage und einzelnen Münzen.